Carbest RW Van Ausstellfenster eingebaut

Ausstellfenster für gewölbte Kastenwagen richtig einbauen

Ein Loch in das eigene Fahrzeug zu schneiden, fällt wohl niemandem leicht. Ein paar Tipps & Tricks für den Einbau eines gewölbten Austellfensters für Kastenwagen können dir aber dabei helfen, dich sicherer zu fühlen. Und vor allem dein Fenster richtig und sicher in deinem Camper einzubauen. Wenn du dich trotzdem unwohl fühlst, dir Werkzeug, der Platz oder eine helfende Hand fehlt, wende dich lieber an Profis, die dir dein Wunschfenster professionell einbauen können.

Bei den mit * markierten Links handelt es sich um Affiliate Links.

Diese Materialien brauchst du:

Diese Fenster sind speziell für den Einbau in  gewölbten Kastenwagen geeignet:

Schritt 1: Ausschnitt anzeichnen

Eine sichere Methode um einen passgenauen Ausschnitt für das Aussellfenster zu erhalten, ist das Anzeichnen mittels Eckenradius und Ausschnittsmaß. Diese beiden Angaben findest du auf dem Karton des Ausstellfensters oder in der Anleitung. Erstelle dir anhand des Ausschnittsmaß zunächst eine Schablone aus Pappkarton ohne die abgerundeten Ecken.

Klebe nun die Stelle, an der du das Ausstellfenster anbringen möchtest, großzügig mit Kreppband ab. Das schützt den Lack beim Anzeichnen.

Lege die Schablone im Inneren deines Kastenwagens an und platziere sie wie gewünscht. Zeichne den Ausschnitt nun ab. Tipp: Ausschnittsmaß ist nicht gleich Fenstermaß. Deswegen solltest du an allen vier Seiten neben der Schablone noch Platz für den Rahmen lassen.

Eine exakte Rundung für die Ecken kannst du mittels Lineal und Zirkel anzeichnen. Dafür zeichnest du in jeder der vier Ecken an der vertikalen und horizontalen Linie eine Markierung an, die dem Eckenradius entspricht. Mit einem Winkel zeichnest du jeweils eine 90 Grad Linie von diesem Punkt ins Innere des Fensters. An jeder Ecke treffen sich so zwei Linien. Es entstehen vier Punkte zum Anzeichnen der Rundung mittels Zirkel. Nun haben wir innen schon mal den perfekten Ausschnitt abgezeichnet.

Schritt 2: Löcher bohren und Ausschnitt übertragen

An den vier im inneren des Fensters bzw. Ausschnitts markierten Punkten kannst du jetzt bohren. Außen nutzen wir diese Punkte um mittels Zirkel und Eckenradius des Fensters vier Kreise anzuzeichnen. Vier Tangenten verbinden die Kreise und ergeben den exakten Ausschnitt für das Fenster.

Schritt 3: Ausschnitt schneiden

Mit einem Bohrer bohrst du nun das Loch für die Stichsäge. Es sollte am besten unten rechts und immer inneren des Ausschnitts liegen. Mit der Stichsäge nun den Ausschnitt schneiden. Tipp: Es kann helfen, wenn eine zweite Person von innen gegen den Ausschnitt drückt.

Schritt 4: Entgraten und mit Rostschutz behandeln

Ein wichtiger Schritt beim Einbau des Austellfensters ist es den Ausschnitt zu entgraten und anschließend mit Rostschutzmittel zu behandeln. Dafür die Metallfeile zur Hand nehmen und den Ausschnitt ringsherum entgraten. Anschließend das Rostschutzmittel mit einem kleinen Pinsel auftragen.

Schritt 5: Gewölbten Rahmen für Austellfenster speziell für Kastenwagen bauen

Gewölbter Rahmen für Ausstellfenster

Eine einfache Methode, um einen gewölbten Rahmen herzustellen, ist das Sägen von horizontalen Schnitten in die beiden links und rechts liegenden Rahmenteile. Dafür muss keine Wölbung am Fahrzeug abgenommen werden, da sich der Rahmen in die passende Form bringen lässt, du ihn verklebst. Zunächst brauchst du das passende Holz für den Rahmen in der passenden Stärke. Je nach ausgewähltem Fenster muss mit dem Rahmen die richtige Wandstärke erreicht werden. Diese entnimmst du am besten der Beschreibung der Fenster; bei den empfohlenen Modellen muss die Wandstärke jedoch mindestens 22 mm bei Dometic Fenstern und 26 mm bei Carbest Fenstern betragen. Wenn du die Dicke der Fahrzeugwand abziehst, erhältst du die Dicke für deine Multiplex Platte.

Die vier Rahmenhölzer zuschneiden und den oberen und unteren Teil zur Seite legen. Mit der Kappsäge nun in gleichmäßigen Abständen horizontal zum Rahmen Schnitte in etwa 1-2 cm Abstand setzen. Mindestens 30 % der Rahmenstärke sollten dabei stehen bleiben. Dur wirst merken wie sich das Holz nun von selbst wölbt.

Rahmen verschrauben

Nun kannst du die vier Teile zusammenschrauben.

Schritt 7: Rahmen anbringen

Abstandshalter mit Kleber anbringen

Auf die Rückseite bzw. glatte Seite des fertigen Rahmens (Einschnitte zeigen ins Innere des Fahrzeugs, glatte Seite zur Wand) trägst du nun punktuell den Kleber auf. Mit Abstandshaltern aus dünnem Holz stellst du sicher, dass der Kleber die empfohlene Dicke von 2 mm behält. Dafür kannst du z.B. auch Holzverschnitt nehmen. Bringe je zwei Abstandshalter an kurzen und drei Abstandshalter an längeren Seiten an.

Nun den Rahmen von innen am Fensterausschnitt anbringen und mit Klemmen fixieren.

Schritt 6: Ausstellfenster einbauen und verschrauben

Dichtmasse auf Fenster auftragen

Jetzt kannst du das Fenster vorbereiten. Die Dichtmasse großzügig aufbringen, sie soll beim Verschrauben außen austreten und zeigt an, dass alles dicht ist. Tipp: Rechne pro Fenster mit einer Tube Dichtmasse.

Rahmen verschrauben

Nun kann das Fenster eingesetzt und verschraubt werden. Am besten lässt du dir hierbei von einer zweiten Person helfen. Mit den mitgelieferten Montage Klammern wird das Fenster nun am Holzrahmen von innen verschraubt. Arbeite dabei immer diagonal und schraube nicht zuerst z.B. alle Klammern in der rechten Ecke fest. Wenn alle Klammern verschraubt sind, ziehe diese ein letztes Mal fest. Außen sollte jetzt ringsherum Dichtmasse ausgetreten sein.

Du hast es geschafft, das Fenster sitzt. Wenn du dich für ein Verdunklungsrollo entschieden hast, kann dieses nun verbaut werden.

Schritt 8: Dekaseal abtupfen

Die überschüssige Dichtmasse außen kann nach etwa 15 – 30 Minuten abgetupft werden.

Fertig!

Wenn du dich für das Ausstellfenster Carbest RW Van entschieden hast, lies auch diesen Beitrag zum Einbau von genau diesem Fenster.

Julia Unkrig

Julia Unkrig

Hi, ich bin Julia Unkrig, 27 Jahre alt und habe mich Ende 2016 entschieden, meinen sicheren Job an den Nagel zu hängen und mich selbstständig zu machen. Seitdem hat sich mein Leben und meine Einstellung dazu um 180° gedreht! Als Designerin kann ich meinen Job von überall auf der Welt ausführen und darüber bin ich unendlich dankbar. Im Januar 2017 habe ich meine Reise mit Neuseeland und Australien begonnen und reise nun im eigenen Van durch Europa!