Camping im Münsterland

3 Tage Camping im Münsterland – Schlösser, Kultur, Kulinarisches & Tierbegegnungen

Den ersten Roadtrip mit unserem Camper habe ich in diesem Jahr ins Münsterland unternommen. Bei der dreitägigen Reise haben wir einen Teil der vom ADAC in Kooperation mit dem Münsterland e.V. und der IUBH entwickelten Route “Von Schloss zu Schloss” erkundet. Die Route verbindet auf 312 km historische Burgen und Schlösser im ganzen Münsterland, die malerisch in die wunderschöne Landschaft eingebettet liegen. Unsere Wohnmobil-Route wird nicht nur durch Schlösser bestimmt, sondern von zahlreichen Tierbegegnungen, kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Münsterland und von Kulturangeboten in der Region. Camping im Münsterland – eine aufregende und abwechslungsreiche Reise rund um die Städte Tecklenburg, Steinfurt und Vreden.

*Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Münsterland e.V. entstanden. Im Münsterland läuft noch bis Dezember 2022 das EFRE-Förderprojekt „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“, das sich den Schätzen der Region und ihrer besseren Erlebbarkeit widmet – denn das Münsterland hat über 100 Schlösser und Burgen zu bieten.

Tag 1: Tecklenburg

Station 1: Hof Löbke in Ibbenbüren

Hofladen Löbke Obst Auswahl

Selbst zu kochen und dabei regionale Produkte zu verarbeiten oder regionale Spezialitäten einzubinden, gehört für mich beim Camping einfach dazu. Umso schöner ist es, wenn man auf regionale Bio Lebensmitteln und Spezialitäten zurückgreifen kann und diese auch noch umweltfreundlich verpackt sind. Dafür fahre ich gerne Hofläden in der Region an, wie den Hof Löbke im Münsterland. Der Erlebnishof liegt auf einer kleinen Anhöhe am Fuße des Teutoburger Waldes. Umgeben von viel Natur fallen sogleich die beiden wunderschönen Fachwerkhäuser auf, in denen sich Hofladen und Restaurant befinden. Davor blühen zahlreiche Pflanzen, es gibt kleine Saisonstände aus Holz und eine Eisdiele. Der Hof bietet ein Erlebnis für die ganze Familie, denn neben der Möglichkeit hier den kompletten Einkauf zu erledigen, gibt es auch tierische Erlebnisse und einen Spielpark für Kinder. Erwachsene kommen im Bereich Dekoration und Floristik ganz auf ihre Kosten.

Hof Löbke Eingemachte Spezialitäten im Glas

Im Hofladen selbst findest du viele täglich frische Obst- und Gemüsesorten aus eigenem Anbau, sowie eingeweckte Spezialitäten von süß bis herzhaft aus eigener Produktion und frische Brote und Teilchen. Alle Produkte werden mit viel Liebe nach alten Rezepturen hergestellt und bringen den Geschmack des Münsterlands auf jeden Teller. Dabei wird immer auf eine plastikfreie Verpackung in Gläsern geachtet. Ein Pluspunkt: durch das Einkochen müssen keine zusätzlichen Konservierungsstoffe verwendet werden. Neben den Produkten aus eigener Herstellung findest du im Sortiment auch eine Vielzahl an Köstlichkeiten regionaler Hersteller und sogar Naturkosmetik. Im Hofladen fehlt es an nichts und mit dem Einkauf hier kannst du nichts falsch machen, denn alles ist regional, saisonal, biologisch angebaut und meist ganz ohne Plastikverpackung.

Hof Löbke Unverpackt Einkaufen

Nachhaltigkeit ist ein hohes Gut auf dem Hof Löbke, deswegen ist hier auch unverpacktes Einkaufen möglich und es finden sich viele vegane Produkte im Sortiment. Hier finden wir alles für ein leckeres, frisches und veganes Abendessen und einige Snacks für unterwegs. In unseren Einkaufskorb wandert unter anderem frischer, grüner Spargel, Münsterländer Pasta mit Bärlauch, Kräuter und eine Soße im Glas, sowie ein Erdbeer-Rhabarber-Kompott im Glas für das Dessert. Auch in der Getränkeabteilung werden wir fündig: Holunder und Rhabarber Schorle sind die ideale Erfrischung für Zwischendurch.

Station 2: Wasserschloss Haus Marck

Haus Marck von innen

Gut ausgestattet fahren wir weiter ins malerische Tecklenburg. Am Fuße der Stadt befindet sich das Wasserschloss Haus Marck. Es ist von einer Wassergräfte umgeben und liegt in eine idyllische Landschaft eingebettet, die man durchwandern kann. Das Schloss selbst befindet sich in privatem Besitz, Besucher können aber Führungen buchen oder die Gegend über den angrenzenden Waldwanderweg erkunden. Die Besitzer von Haus Marck setzen sich seit jeher für den Erhalt der Natur und des Naturschutzgebietes ein und legen besonderen Wert darauf Besucher für die Natur zu sensibilisieren. Denn mit dem immer größer werdenden, touristischen Ansturm auf Natur und Kultur, wird auch die Umwelt einem immer stärker werdenden Druck ausgesetzt.

Insbesondere, aber nicht nur in Naturschutzgebieten ist es wichtig auf den ausgewiesenen Wanderwegen zu bleiben, Hunde an der Leine zu führen und nichts in der Natur zu verändern. Ver- oder Gebotsschilder dienen nicht nur dem Schutz der Flora und Fauna in der Region, sondern auch eurem eigenen. Weil die Natur uns Menschen so viel zurückgibt, immer wieder zum Durchatmen und für Momente der Ruhe bereitsteht, ist es so wichtig, dass wir der Natur auch etwas zurückgeben. In der Vergangenheit gab es immer wieder tragische Zwischenfälle bei denen Menschen die Natur, Tiere und Regeln missachtet haben. Daher rufen die Besitzer von Haus Marck dazu auf, mehr Achtsamkeit und Sensibilität gegenüber der Natur zu entwickeln. Ihr seht vielleicht nur eine Wiese, aber eigentlich dient diese als Futtermittel. Ihr seht abgestorbene, umgefallene Bäume, aber eigentlich sind sie Brutstätten oder Behausungen von Dachsen und anderen Tieren. Alles hängt in der Natur zusammen und hat seinen Sinn und Zweck. Der Eingriff in teils sehr instabile Ökosysteme kann weitreichende Folgen haben. Und weil uns allen daran gelegen ist die Natur auch noch für folgende Generationen zu erhalten, sollten wir die Natur respektieren und achten.

Zugang zum Haus Marck
Haus Marck Innenhof

Auf dem Weg zum Schloss Haus Marck passieren wir ein großes Steintor, welches den Blick auf einen Steinweg zur Schlossanlage freigibt. Gesäumt wird der Weg von einer Steinmauer zur rechten Seite, die von Pflanzen überwuchert wird und einer Allee zur Linken. Das Haus Marck selbst ist von einer Wassergräfte umgeben, die typisch für die Burgen im Münsterland ist. Da wir angemeldet sind, dürfen wir über eine breite Brücke durch ein eisernes Tor in den großen Hof gehen. Zahlreiche Türen führen ins Schlossinnere.

Haus Marck Kronleuchter

Haus Marck Vitrine

Schwertsammlung im Haus Marck

Ehrfürchtig schreiten wir durch die historischen Räume des Haus Marck. Es wird schnell klar wie viel Geschichte hier schlummert und welche Bedeutung die Erhaltung dieses Bauwerks hat. So fanden zum Beispiel 1643 Vorverhandlungen zum Westfälischen Frieden, der den Dreißigjährigen Krieg beenden sollte, auf Haus Marck statt. Die Besitzer pflegen das Anwesen bereits seit 700 Jahren als Familie, seit 1804 unter dem Namen von Diepenbroick-Grüter, der sich bis heute durchgesetzt hat. Heute wird das Schloss als Veranstaltungsort für Konzerte oder Hochzeiten ebenso genutzt, wie für Führungen.

Wanderweg durch den Teutoburger Wald bei Haus Marck

Aber es lohnt sich hier auch die Natur in vollen Zügen zu genießen. Der angrenzende Wanderweg führt durch den, zur Erholung einladenden, Teutoburger Wald. Es gibt viel zu entdecken: heimische Flora und Fauna zeigen sich dem stillen Betrachter in voller Schönheit. Vor dem Regen werden wir durch das dichte Blätterdach geschützt und wir sind einmal mehr erstaunt darüber wie die Natur nach einem Regenguss regelrecht aufblüht. Waldbaden, genau das haben wir gebraucht, um die eben erfahrene Geschichte des Haus Marck so richtig aufnehmen und Energie für den restlichen Tag tanken zu können.

Station 3: Tecklenburger Altstadt

Tecklenburger Altstadt

Nach dem ausgiebigen Spaziergang durch den Wald, erkunden wir nun die Altstadt von Tecklenburg. So viele Berge und Serpentinen ist man vom Münsterland gar nicht gewohnt. Doch das nördlichste Bergstädtchen Deutschlands hat so einige neue und ungewohnte Perspektiven zu bieten. Der auf dem Höhenzug des Teutoburger Waldes liegende Luft- und Kneippkurort bietet wunderschöne Talaussichten, viel Natur, Historisches und Kultur. Die Freilichtbühne, das süße Städtchen mit viel Fachwerk und die unzähligen verwinkelten Gassen mit kleinen Läden, sind nur ein paar Highlights des lebendigen Städtchens, welche einen Besuch lohnend machen.

Tecklenburg Schild zur Burg

Tecklenburg Marktplatz

Fachwerkhäuser in Tecklenburg

Station 4: Regenbogen Camp Tecklenburg

Camping im Münsterland - Tecklenburg Regenbogen Campingplatz

Am Abend geht es zur letzten Station, dem Regenbogen Campingplatz in Tecklenburg. Auf dem großen Gelände des Campingplatzes ist Platz für alle, von autarken Stellplätzen bis hin zu Luxuscamping mit eigenem Bad und Vorzelt, ist alles dabei. Den Abend lassen wir bei regionalem Essen mit unserem Einkauf vom Hof Löbke ausklingen. Vegane Bärlauch Pasta mit grünem Spargel in Knoblauchsoße, dazu eine Rhabarberschorle und Erdbeer-Rhabarberkompott mit Vanillesauce als Nachtisch – so geht Camping im Münsterland.

Tag 2: Steinfurt

Station 1: Alpaka Hollich

Alpaka Wiese - Alpaka Hollich

Den zweiten Tag verbringen wir in Steinfurt, wo wir stürmisch von einer Alpaka Herde auf dem Hof “Alpaka Hollich” von Familie Knöpker begrüßt werden. Natürlich waren die Alpaka-Damen nur auf das Futter aus, mit dem Hof Inhaber Elmar seine geliebten Alpakas lockt. Seine Leidenschaft und Begeisterung für die Tiere sind sofort zu spüren und er versorgt uns eindrucksvoll mit vielen Infos rund um den Hof und seine Tiere. Die Alpaka Damen sind allesamt entspannt und lassen sich gerne von uns streicheln. Während wir über die dicke und zugleich weiche Wolle der Alpakas staunen, gesellen sich auch Hühner, eine Katze und ein Puter zu uns. Die Tiere leben hier artgerecht auf einer großen Wiese und freuen sich über die vielfältige Gesellschaft anderer Artgenossen. Elmar kennt sie alle beim Namen und weiß aufgrund langjähriger Erfahrung genau, was die Tiere brauchen und wie es ihnen geht. Seine Alpakas hält er aber nicht des Geldes wegen, es macht ihm einfach Spaß und seine Leidenschaft teilt er gerne mit anderen Menschen. Nie würde er eines der Tiere in fremde Hände geben, deswegen bietet der Hof z.B. keine Wanderungen mit Alpakas an. Das Tierwohl steht an oberster Stelle und das spüren wir die gesamte Zeit über.

Alpaka Dame auf dem Hof Alpaka Hollich

Alpaka Seife mit Alpaka Keratin

Die anfallende Alpaka Wolle wird hier auch weiterverarbeitet: Socken, Stulpen und Oberbetten werden aus der Wolle hergestellt, aber auch himmlisch duftende Seifen mit Alpaka-Keratin, welches aus der Wolle gewonnen wird. Das sorgt dafür, dass die Hände nach dem Einseifen nicht austrocknen und pflegt die Haut auf natürliche Weise. Wir sind ganz begeistert von den verschiedenen Seifen und decken uns natürlich mit einigen Exemplaren ein.

Station 2: LeckerPicknick Steinfurt

Nach dem aufregenden Morgen finden wir Ruhe vor den Toren von Schloss Steinfurt, welches sich in privatem Besitz befindet und daher nur von außen besichtigt werden kann. In der malerischen Altstadt ist das Markt Eins unser nächster Anlaufpunkt, denn hier holen wir einen ganz besonderen Picknickkorb ab: Das Startup LeckerPicknick bietet besondere regionale Leckeren und Gerichte aus der eigenen Küche, natürlich auch in einer komplett veganen Variante. Zum Camping im Münsterland gehört ein Picknick einfach dazu. Bei LeckerPicknick erwarten dich Picknickkörbe, -kisten oder -taschen in verschiedenen Größen zum Abholen. Immer frisch zubereitet mit Lebensmitteln der Region, nachhaltig verpackt und garantiert gesund und lecker. Dafür sorgen die Gründerinnen Elke und Ulrike, die sich liebevoll um das Kochen, Zusammenstellen und Packen der Körbe kümmern.

LeckerPicknick - veganer Picknickkorb

In unserer Kiste geht es richtig bunt zu: Es gibt einen sommerlichen Salat im Glas mit einem veganen Gemüseburger, selbstgebackenes Brot und verschiedene Aufstriche, dazu Apfelsaft aus dem eigenen Garten und zum geröstete Cashews zum Knabbern. Auch für den Nachtisch ist gesorgt, die vegane Schokomousse mit Früchten rundet das Picknick perfekt ab.

Station 3: Ristorante Locoselli in der alten Schlossmühle

Ristorante Locoselli Gastraum

Den Picknickkorb stellen wir noch kurz zur Seite, denn uns erwartet zuvor noch ein 3-Gänge-Menü in ganz besonderem Ambiente. Wir kehren in die alte Schlossmühle ein, die gegenüber von Schloss Steinfurt liegt. Im Ristorante Locoselli kocht der junge Inhaber höchstpersönlich und zaubert frische, moderne, mediterrane Küche mit molekularen Besonderheiten auf den Teller. Hier kannst du internationales Flair im wunderschönen Ambiente der historischen Schlossmühle genießen. Die Fotos der drei Gänge sprechen für sich.

Locoselli Vorspeise

Locoselli Hauptspeise

Locoselli Dessert

Station 4: Konzertgalerie im Bagno Park

Schloss Steinfurt

Vorbei am eindrucksvollen Schloss schlendern wir nach dem Essen durch den Bagno Park in Richtung Konzertgalerie, die das Herzstück des Parks bildet. Vor mehr als 200 Jahren lockte der 50 Hektar große Park mit vielen Attraktionen, die sich heute nur noch anhand der Beschilderung an den zahlreichen Wegen durch den Park erahnen lassen. Aus heutiger Sicht würde man den Bagno Park wohl als das Disney Land Deutschlands bezeichnen. Die Bedeutung der Parkanlage für die Region und welche eindrucksvollen Bauwerke hier gestanden haben müssen, lässt sich am besten bei einer Führung durch die Konzertgalerie nachvollziehen. Beim ehrfürchtigen Durchschreiten des ältesten freistehenden Konzertsaals Europas wird uns sofort bewusst, welche Historie hier schlummert.

Konzertgalerie Bagno Park

Konzertgalerie im Bagno Park Fensteransicht

Aber der Bagno Park und die Konzertgalerie haben auch heute ihren Zauber nicht verloren. Der verwunschene Park ist ein besonderes Naherholungsgebiet in der Region, in dem Natur und Kultur verschmelzen. Die Konzertgalerie wird aufgrund der besonderen Akustik für Konzerte genutzt, es finden aber auch Trauungen in dieser schönen Atmosphäre statt. Am besten lassen sich die am Tag gewonnen Eindrücke bei einer Tour mit dem Paddelboot auf dem Bagno See verinnerlichen.

Station 5: Naturcampingplatz Hof Könink

Camping im Münsterland - Naturcampingplatz Hof Könink

Unseren Stellplatz für die Nacht beziehen wir auf dem Naturcampingplatz Hof Könink. Tourismus im Einklang mit der Natur, das ist dem Inhaber des Hofs bei seinem Camping Konzept wichtig. Unberührte Natur, weite Felder und ein eigener See auf dem Grundstück machen den Campingplatz zu etwas ganz Besonderem. Ein echter Geheimtipp für alle, die Luxus in Minimalismus und Natürlichkeit suchen. Dirk Könink betont wie wichtig ihm Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit seines Hofkonzepts sind. Er bittet alle Besucher deshalb gänzlich auf Einweggeschirr und – grills zu verzichten, Müll zu trennen und die Natur so zu belassen, wie sie vorgefunden wurde.

Camping im Münsterland - Lagerfeuer auf dem Naturcampingplatz Hof Könink

Wir genießen die Zeit mitten in der Natur auf der frisch gemähten Wiese bei einem Lagerfeuer in einer der bereitgestellten Feuerschalen. Mit gutem, regionalem Essen aus unserem veganen Picknickkorb von LeckerPicknick können wir den Abend perfekt ausklingen lassen. Camping im Münsterland ist die Verbundenheit zur Natur zu spüren, rundum zu entspannen und zurück zur Einfachheit zu finden.

Tag 3: Vreden

Station 1: Zwillbrocker Venn

Es geht weiter nach Vreden nahe der niederländischen Grenze zum Zwillbrocker Venn. Genauer gesagt zur Biologischen Station, wo wir uns zunächst über alle Tiere informieren, auf die wir gleich treffen könnten. Das Naturschutzgebiet ist die Heimat vieler einzigartiger Tiere, aber vor allem auch Heimat der weltweit nördlichsten Flamingo Population, die jedes Jahr hierher zum Brüten zurückkehrt. Von der biologischen Station aus geht es direkt zum ersten Aussichtspunkt und wir werden nicht enttäuscht: mit dem Fernglas sichtet die Dipl.-Biologin, die uns durch das ehemalige Hochmoorgebiet führt, zielsicher eine Gruppe von Flamingos. Mit ihr dürfen wir sogar noch näher ran und zu einem speziellen Aussichtspunkt im Naturschutzgebiet, den man sonst nur bei einer gebuchten Führung erreicht. Die Flamingos sind bester Laune, fliegen von A nach B, staksen durchs Wasser und tauchen zur Nahrungsaufnahme immer wieder ab.

Zwillbrocker Venn Flamingos

Zwillbrocker Venn Flamingos schwimmend

Wie die Flamingos einst hierher kamen ist nicht sicher geklärt. Seit den 1980er Jahren kommen sie zur Brutzeit ins Zwillbrocker Venn, ziehen ihre Jungen groß und verbringen die Wintermonate in den Niederlanden. Flamingos filtern ihre Nahrung (Kleinstlebewesen, Muscheln und Samen) über Lamellen in ihrem Schnabel aus dem Wasser. Deswegen wirst du hier häufig die rosa gefärbten, wackelnden Gefieder der Flamingos sehen, die beim Tauchen in die Höhe ragen, während der Kopf unter Wasser nach Nahrung sucht. Die unterschiedlichen Farben der Gefieder geben Auskunft über die Flamingo Art. Weltweit gibt es sechs Arten, wovon im Zwillbrocker Venn bereits vier gesichtet wurden. Der Chile-Flamingo und Europäische Rosa Flamingo kommen jedes Jahr sicher zum Brüten wieder nach Deutschland.

Lachmöwen im Zwillbrocker Venn

Gemeinsam mit den Flamingos leben hier auch eine einige tausend Lachmöwen und die in NRW sehr seltenen Schwarzkopfmöwen. Ein Besuch hier ist ein Muss: es ist das reinste Naturschauspiel, wenn die Möwen plötzlich alle auf einmal lautstark in die Lüfte steigen, die Flamingos durch Wasser schwimmen oder staksen und nach Nahrung tauchen und man im Naturschutzgebiet die Umwelt aus neuen Perspektiven wahrnehmen kann.

Station 2: Das kult in Vreden

kult Vreden

Nach der tierischen Begegnung geht es weiter ins Stadtzentrum von Vreden zum kult. Das kult ist ein kulturhistorischer Knotenpunkt, der ein Museum, die historischen Archive des Kreises Borken und der Stadt Vreden, einen Forschungsbereich sowie die Kultur- und Heimatpflege des Kreises vereint und diese modern interpretiert. “Kultur und lebendige Tradition” ist das Motto des kult. Moderne Architektur, die doch wieder die Umgebung und die architektonischen Besonderheiten der historischen Gebäude aufgreift, so beschreibt man das kult wohl am besten. Ein Museum mit Dauer- und Sonderausstellungen, Konzerte, Bildung, Archive und Forschung, das alles und vieles mehr ist hier unter einem Dach vereinigt.

kult Architektur

kult Dauerausstellung Grenze

kult Dauerausstellung Grenze Impression

kult Dauerausstellung Grenze kirchlich

Bei einer Führung durch die Dauerausstellung “Grenze” können wir die Entwicklung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden in der Lebens- und Arbeitswelt der Menschen im Westmünsterland und den Niederlanden selbst erleben. Besonderen Wert wird hier nicht nur auf das digitale und interaktive Erleben von Tradition gelegt, sondern auch auf Barrierefreiheit. Das kult, genau wie die gesamte Stadt Vreden, ist auf Barrierefreiheit geprüft und nach Kriterien der bundesweiten Kennzeichnung “Reisen für alle” eingestuft.

Station 3: Stadtpark Vreden

Stadtpark Vreden Berkel

Stadtpark Vreden Hofanlage

Den Tag lassen wir im angrenzenden Stadtpark in Vreden ausklingen, der ein idyllisches Fleckchen Natur zum Verweilen bietet. Von besonderer Bedeutung ist der Fluss Berkel, der sich hier durch den Park schlängelt. Die Berkel diente zwischen 1652 und 1890 der Handelsschifffahrt, Güter und Waren wurden auf diesem Wege bis in die Niederlande transportiert. Die historische Hofanlage bildet das Zentrum im Park und bietet eine großartige Eventlocation. Seit 1969 geben hier die Gebäude verschiedener Epochen Einblicke in die historische Bau-, Lebens- und Arbeitsweise mittelgroßer Höfe im Westmünsterland in den vergangenen Jahrhunderten.

Fazit: Camping im Münsterland

Von den Eindrücken der drei Tage sind wir zunächst überwältigt. Das Münsterland liegt praktisch vor meiner Haustür und hat so viel zu bieten. Exotische Tiere, zahlreiche Kulturangebote, Schlösser und Burgen umgeben von wunderschöner Natur und kulinarische Köstlichkeiten aus der Region. Was soll ich noch schreiben: Packt das nötigste in euren Camper und lasst euch vom Erlebnis Camping im Münsterland begeistern. Viel braucht es nicht, denn Hofläden, Picknickangebote und gehobene Küche gibt es hier genug. Mit eurem Camper passiert ihr unweigerlich die ein oder andere Burg, aber ein genauerer Blick lohnt sich immer, um hinter die Kulissen zu blicken und die geschichtsträchtigen Schlösser einordnen zu können. Gepaart mit tierischen Erlebnissen wird die nächste Camping Reise ins Münsterland ein Spaß für die ganze Familie.

Noch mehr Inspirationen für deine Reise ins Münsterland gibt’s übrigens auch hier. Und eine Auswahl der schönsten Campingplätze im Münsterland findet ihr hier.

Julia Unkrig

Julia Unkrig

Hi, ich bin Julia Unkrig, 27 Jahre alt und habe mich Ende 2016 entschieden, meinen sicheren Job an den Nagel zu hängen und mich selbstständig zu machen. Seitdem hat sich mein Leben und meine Einstellung dazu um 180° gedreht! Als Designerin kann ich meinen Job von überall auf der Welt ausführen und darüber bin ich unendlich dankbar. Im Januar 2017 habe ich meine Reise mit Neuseeland und Australien begonnen und reise nun im eigenen Van durch Europa!

Schreibe einen Kommentar