Ultimative Packliste für Neuseeland

Packliste für Neuseeland – 6 Monate aus dem Rucksack

Das ist wirklich drin – meine Packliste für Neuseeland!

Heute ist es soweit: Es wird gepackt, alles endlich ganz final. Ein letztes Mal die Wanderschuhe gewachst und dann voller Vorfreude aufs Tragen ganz nach unten in den Rucksack gesteckt. Ob alles dabei ist, was ich in den nächsten 6 Monaten brauchen werde? Keine Ahnung.

Aber das ist auch nicht entscheidend, das was ich jetzt mitnehme sind die Dinge auf die ich mich in den letzten Wochen reduziert habe. Und sind wir mal ehrlich, alles was dann noch fehlt kann man sich auch überall kaufen! Ich habe also versucht mich nicht davon verrückt machen zu lassen, wie viele Socken ich in den Rucksack kriege oder ob nicht noch das eine T-Shirt reinpasst. Wichtig sind mir meine Kameraausrüstung und sonstige Technik, die man dann nicht mal eben noch kaufen kann.

Ich bin nicht der größte Fan von Packlisten, im Endeffekt musst du selber für dich entscheiden, was zu mitnimmst. Was ich aber machen möchte ist, das was ich dabei habe auch zu bewerten. War es nützlich oder hätte man es auch zuhause lassen können, was habe ich nie gebraucht und was habe ich vermisst. Im Laufe der Wochen werde ich also einige teile von der Packliste zu einem eigenen Post verlinken, wo ich das Teil dann bewerte.

Eingeteilt habe ich die Liste in Handgepäck und großes Gepäck und dazu alles an Technik was in dem einen oder anderen drin ist. Viel Spaß!

Packliste für Neuseeland

Rucksack Handgepäck

Rucksack groß

Technik

 

Das meiste Outdoor Equipment habe ich bei Globetrotter im Store in Köln besorgt.
Wirklich zu empfehlen, da man dort alles anprobieren kann, und wer lieber online shoppt, der bekommt hier alles binnen 2-3 Tagen geliefert.

 

Was würdet ihr auf der Packliste vermissen? Interessieren euch Hygiene/Kosmetik Produkte und zu welchem Teil auf der Liste hättet ihr am liebsten nähere Infos?

Julia Unkrig

Julia Unkrig

Hi, ich bin Julia Unkrig, 26 Jahre alt und habe mich Ende 2016 entschieden, meinen sicheren Job an den Nagel zu hängen und mich selbstständig zu machen. Seitdem hat sich mein Leben und meine Einstellung dazu um 180° gedreht! Als Designerin kann ich meinen Job von überall auf der Welt ausführen und darüber bin ich unendlich dankbar. Im Januar 2017 habe ich meine Reise mit Neuseeland und Australien begonnen und reise nun im eigenen Van durch Norwegen!

8 comments

  1. Just do it!
    Wir sind sehr stolz auf dich! Viel Spaß und tolle Erfahrungen in einem aufregenden Land.

  2. Oh wie schön! Nimm mich mit, ich bin dabei und freue mich auf Deine Berichte! Jörg

    1. Lieber Jörg,
      vielen Dank für deine Unterstützung, ich freue mich, wenn du mitliest 🙂

  3. Hallo Julia,
    wie mutig von dir…großartig. Neuseeland ist eines meiner Traumziele und ich hoffe, dass ich es selbst auch eines schönen Tages besuchen darf. Den Grundstock dazu haben meine Söhne geliefert, die mir diese Woche zum 50gsten schon mal den Flug gesponsert haben. Unglaublich oder? Ich habe mich unglaublich darüber gefreut. Bis ich den Rest zusammen gespart habe, freue ich mich schon mal darauf dich auf deiner Reise digital begleiten zu dürfen.
    Und genau für diese Reise und dein persönliches Abenteuer wünsche ich dir jetzt erst einmal von Herzen alles Gute, liebe Julia!
    Viel Spaß beim Hind- & Ankommen!
    Lieben Gruß,
    Elke

    1. Liebe Elke,
      danke für deine lieben Worte! Ich freue mich über eine weitere Leserin und vielleicht schaust du dir ja den ein oder anderen Tipp ab, falls du auch mit einem Camper unterwegs bist.
      Ich habe das Glück durch das Work and Travel Visum auch hier arbeiten zu können und kann so Geld dazu verdienen. Dann spare mal fleißig, es lohnt sich!
      Liebe Grüße,
      Julia

  4. Mich würde es sehr Interessieren was dein Must-Have Produkt an Kosmetik und Körperpflege unbedingt dabei muss?? Freue mich dich dabei hier auf deinem Blog zubegleiten.

    Würde mich sehr freuen wenn du mir auch folgen würdest
    Liebe grüße Jenny

    1. Hallo Jenny, ich habe deinen Kommentar gelesen und musste direkt schmunzeln. Must-have Kosmetikprodukt? Nein das habe ich nicht, muss ich zugeben. Ich schminke mich seit dem Tag der Anreise nicht mal mehr einen Hauch und habe auch von zuhause nichts mitgenommen. Sowas vermisst man auf Reisen glaube ich nicht (oder zumindest ich nicht 😉 ). Und an Körperpflege habe ich von zuhause tatsächlich nur meine Augenpflege mitgenommen (von Clinique, weil ich da sehr empfindlich bin). Ansonsten gab es hier eine Vorratspackung Duschgel und Shampoo.

      Ich folge dir auch gerne und habe dir privat noch mal bei FB geschrieben 🙂

Schreibe einen Kommentar